Ungeklärte Kriminalfälle


Story vom: 22.07.2015

Das Mordrätsel um die schöne Stewardess

Claudia Knapp (†47, Stewardess) wurde in ihrer eigenen Wohnung umgebracht, ihr Sohn(14) fand die Leiche, als er von der Schule nach Hause kam. Vier Tage später nahm sich der Ehemann des Mordopfers das Leben, zurück blieb das Kind - und das Rätsel um einen ominösen Killer und sein Motiv.

zur Geschichte »

Story vom: 13.07.2015

„Plötzlich spürte ich die Klinge in meinem Bauch“

Mit einem Phantombild fahndet die 7. Berliner Mordkommission nach einem äußerst aggressiven und gefährlichen Mann mit auffälligen Tätowierungen am Arm und an der Hand. Nach einem Kneipenbesuch provozierte und beleidigte er eine Gruppe junger Leute, ehe er völlig grundlos ein Messer zückte und es auf offener Straße einem jungen Mann in den Bauch rammte. Axel H. brach blutüberströmt zusammen, nur eine Notoperation rettete ihm das Leben.

zur Geschichte »

Story vom: 10.07.2015

Oma Luise(†73): Am Wanderweg geschändet und erwürgt

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei nach einem brutalen Sexmörder. Sein Opfer ist die 73-Jährige Luise Z. aus München. Sie war am 7.6.09 in einer Wandergesellschaft im Egmatinger Forst unterwegs, als die Sexbestie ihr an einem einsamen Waldweg auflauerte, sie schändete und anschließend erwürgte. Zwei Wochen später fand man die unbekleidete Leiche der Rentnerin. Bis auf die Knöpfe ihrer Bluse und ihre Sonnenbrille waren sämtliche Kleidungsstücke verschwunden.

zur Geschichte »

Story vom: 15.06.2015

Der grausame Tod von Oma Anni

Als Freunde mit ihrem Zweitschlüssel die Wohnung von Anni Sieper (†75) öffneten, machten sie eine grausige Entdeckung. Im Flur hinter der Eingangstür fanden sie die Leiche der Rentnerin. Die Wohnung war durchwühlt, den wertvollen Schmuck der wohlhabenden Frau hatten ihre Mörder geraubt. Die Polizei fand heraus, dass Oma Anni heimlich Spielhallen besuchte, wo ihre Mörder möglicherweise auf sie aufmerksam wurden.

zur Geschichte »

Story vom: 15.06.2015

Mord auf offener Straße: Der grausame Tod einer jungen Studentin (†20)

Mit einem Phantombild fahndet die Kripo Hannover nach dem Mörder von Annika B (†20). Die Studentin und Mutter eines 3-jährigen Kindes war vom Einkaufen auf dem Nachhauseweg, als urplötzlich ein Mann hinter ihr auftauchte, ein Messer zückte und sie mit mehreren Stichen niedermetzelte. Das Motiv für die schreckliche Bluttat liegt bis heute im Dunkeln, auch dreieinhalb Jahre nach dem Mord gibt es vom Täter keine Spur.

zur Geschichte »

Story vom: 01.07.2015

Das Grauen kam in der Silvesternacht

Der Fund, den Spaziergänger am Morgen des 2.1.2010 am Ufer der Ihme in Hannover machten, ließ sie schaudern. In einer Plastiktüte lagen die gefrorenen Leichenteile einer Frau, ihr Kopf und die Arme fehlten. Das Mordopfer war Monika Pawlak(24), die seit einem Straßenbahnunfall behindert war und gelegentlich auf den Strich ging, um sich Geld für Drogen zu beschaffen. Sie hatte den Silvesterabend in der Wohnung ihrer Mutter verbracht und muss auf dem Weg in die Stadt ihrem Mörder begegnet sein.

zur Geschichte »

Seite 1 von 3, Insgesamt 17 Einträge.
< zurück123